Schüchtern, schlau & schüchtern

Oliver Schlick | Rory Shy, der schüchterne Detektiv | Ueberreuther | 14,95 EUR

Jetzt bin ich die Praktikantin von Rory Shy! Und weißt du, was das Beste ist? Wenn ich erst mal mit ihm zusammenarbeite, werde ich auch herausfinden, mit welcher Methode er seine Fälle löst. Ich würde sagen: Läuft! — Oder?

Wer Oliver Schlick bisher noch nicht auf dem Radar hatte, hat etwas verpasst. Der Mann mit der orangen Brille gehört zu den einfallsreichsten und abwechslungsreichsten Autoren in der aktuellen deutschsprachigen Kinderliteratur. Seine Art, Fantasie und Realität zu mischen, ist sehr besonders und sehr einzigartig.

Oliver Schlick, der wandlungsfähige Autor

Ob in Penny Maroux und das Geheimnis der 11 oder in Miranda Lux, um nur zwei zu nennen, immer sind seine Geschichten fest in der Lebensrealität der Kinder und Jugendlichen verankert. Dann erst tritt das Unwahrscheinliche ein, gesellt sich das Fantastische hinzu. Im Zusammenspiel mit Schlicks anschaulicher geradliniger Sprache bringt das ganz wunderbare Kinder- und Jugendromane hervor.

Rory Shy, der schüchterne Detektiv

Rory Shy und Matilda sind das perfekte Gegensatzpaar. Unser Held Rory ist ein extrem schüchterener Detektiv. Doch trotzdem kann er mit einer sagenhaften Aufklärungsquote punkten. Matilda ist ein quirliges, aufgewecktes und extrem forsches Mädchen. Und sie ist der größte Fan von Rory weit und breit. Natürlich will sie unbedingt Detektivin werden und sie will auch ganz unbedingt hinter Rorys Erfolgsgeheimnis kommen.

Also schlawinert sie sich in ein »Praktikum« bei Rory Shy und die spannende Geschichte nimmt ihren Lauf. Denn »Der Fall der verschwundenen Perle« macht es aus Gründen, über die ich mich hier ausschweige, erforderlich, dass Rory mit Menschen sprechen muss. Und das liegt im ja nun gar nicht.

Kurz und gut, Oliver Schlick gelingt es, die Handlung spannend und mit Tiefsinn zu gestalten, die Dialoge witzig und intelligent aufzubauen und bei aller Unterhaltsamkeit, den Kindern eine wichtige Botschaft mitzugeben. Dass nämlich keine Eigenheit per se eine Stärke oder Schwäche ist, weil es darauf ankommt, das Herz am rechten Fleck zu haben.

Irgendwie ist Oliver Schlick eine perfekte Melange aus Erich Kästner und Edith Nesbit.

Autoren, Jugendbuch, Krimi, Literatur
Vorheriger Beitrag
Schatten, Schein und Zaubersprüche
Nächster Beitrag
»Fehlstart« gelungen!
Rory Shy | Oliver Schlick | C.RAUCH'sche Buchhandlung
Schüchtern, schlau & schüchtern
Menü