Quasi schlecht übersetzt

Sprachliche Schlamperei meuchelt Spannung

 

Peter McLean | Priest of Lies

 

 

Klett-Cotta ist einer der besten Verlage, die wir haben. Die Verdienste der Hobbit Presse um das Ansehen und die Verbreitung der Fantasy können gar nicht genug gelobt werden. Dazu gehört auch, dass der Verlag immer ein gutes Händchen für Neuentdeckungen hatte. Denken wir nur an Patrick Rothfuss und sein Königsmörder-Epos. Und so ist auch Peter MacLeans epischer Kampf um den Rosenthron ein

Literatur
Vorheriger Beitrag
Der Ozean kennt keine völlige Ruhe …
Peter McLean | Priest of Lies | c.rauchsche
Quasi schlecht übersetzt
Menü